Döbling nach der Wiedereröffnung

Grätzelinitiativen im 19. Bezirk

"Sowohl in der Obkirchergasse, Döblinger Hauptstraße und in Nussdorf war die Kauffrequenz schon ab dem ersten Tag der Wiedereröffnung im April überraschend gut", so Margarete Kriz-Zwittkovits, Vizepräsidentin der Wirtschaftskammer Wien und WK Wien-Bezirksobfrau für Döbling. Sie ist zuversichtlich. Denn gerade die kleinen, eigentümergeführten Geschäfte profitieren jetzt mit ihrer guten Kundenbindung. Vor allem die Blumengeschäfte sind sehr gut besucht.

"Es freut mich sehr, dass die Döblinger die Grätzelinitiativen bisher so gut angenommen haben und die Nahversorgung nutzen. Die Betriebe haben umgehend reagiert. Die jetzige Situation ist für keine Unternehmerin und keinen Unternehmer eine leichte. Deshalb bin ich sehr froh, so viele Unternehmerinnen zu treffen, die positiv und hoffnungsvoll in die Zukunft blicken. Das ist genau der Unternehmerinnengeist den wir jetzt benötigen," so Kriz-Zwittkovits.

"Viele unsere Kundinnen haben bereits ein gewisses Alter erreicht und sind somit Teil der Risikogruppe. Natürlich sind sie noch vorsichtig," so David Shimonov, Inhaber von Shimko Schuhe.

Indem wir die heimische Wirtschaft unterstützen, werden zehntausende Arbeitsplätze gesichert.
Weitere Infos zu Nahversorgern und heimischen Online-Shops findest du hier.

<< zurück zur Übersicht

facebook twitter pinterest mail