Wiener Originale, Portraits

Zur Brieftaube - ein "Wiener Original"

Palais Bartolotti-Partenfeld (Büro)

Graben 11, 1010 Wien 

Marie Béatrice Fröhlich in einem ihrer Napapjiri-Stores. 

Vom Wiener Wäschegeschäft zu Trendstores! 

Der Privatbankier Heinrich Eisart gründete im Mai 1860 in der Mariahilfer Straße im 6. Wiener Gemeindebezirk eine Wäschewarenerzeugung, die er aufgrund seines Hobbys „Zur Brieftaube” nannte. Nachdem Heinrich Eisert im Jahr 1884 während eines Überfalls ums Leben kam, übernahm sein Schwiegersohn Josef Deim und legte die Basis für die kommenden Generationen. 

Heute gehören zum Unternehmen Modegeschäfte in drei Städten. In den Wiener Einkaufsstraßen ist die „Brieftaube” mit den Trendmarken Basler, Napapijri und Paul&Shark präsent.

Um herauszufinden, was die Brieftaube zu einem „Wiener Original” macht, haben wir mit Geschäftsführerin und Style-Beraterin Beatrice Fröhlich gesprochen. 

Frau Fröhlich, warum würden Sie sich selbst als „Wiener Original“ bezeichnen?
Die Brieftaube existiert seit 1860 und ist seitdem in Familienbesitz. Das macht uns wertvoll und speziell. Ich möchte erhalten, was mein Ururgroßvater aufgebaut hat, und das Geschäft vielleicht an meine Kinder weitergeben. 

image
Das edle Innere des Paul&Shark-Stores. 

Haben Sie in den letzten Jahren Veränderungen wahrgenommen? 
Es ist nicht so einfach, in der Modebranche zu überleben. Wir müssen das Einkaufserlebnis so schön wie möglich machen, denn das Internet, beziehungsweise Onlinestores, können nicht lächeln oder die Hand geben. Wir sind stur und lassen uns nicht unterkriegen. Deshalb legen wir Wert auf Hightech-Gadgets und schönes Interieur der Geschäfte, in denen der Kunde sich dennoch so wohl fühlt wie in einem Tante-Emma-Laden. Ich setze auf den persönlichen Kontakt. 

Worauf sind Sie besonders stolz? 
Unsere lange Familientradition. Ich führe das Unternehmen schon in fünfter Generation und würde es gerne an meine Nachkommen weitergeben. Uns ist der Mensch wichtig - sowohl der Kunde als auch der Mitarbeiter. Ich möchte, dass sich beide so wohl wie möglich fühlen. Daher veranstalte ich neben Firmenfeiern, in denen meine Mitarbeiter Spaß haben sollen und können, auch Events und Modeschauen in den Geschäften. 

Vielen Dank für das anregende Gespräch! 

image
Die ursprüngliche „Brieftaube“ auf der Mariahilfer Straße. 

Das erklärte Ziel von Frau Fröhlich ist es, Mode und Lifestyle in einem persönlichen, exklusiven Shopping- Erlebnis zu vereinen. Sie beobachtet und filtert Modetrends, setzt diese für die Kundschaft um und führt starke Marken an die besten Locations. Durch persönliche, herzliche und professionelle Beratung fühlen sich Kunden und Kundinnen unter den Flügeln der "Brieftaube" wohl.