25 Jahre Wiener Einkaufsstraßen, 20. bis 23. Bezirk

Verein der Asperner und Esslinger Kaufleute – 25 Jahre Wiener Einkaufsstraßen

Essling und Aspern stellten im Osten Wiens lange Zeit eigenständige Gemeinden dar. Heute ist das Gebiet in den 22. Wiener Gemeindebezirk Donaustadt eingegliedert. Das historische Ortszentrum ist mitten in landwirtschaftlich genutzte Flächen eingebettet, wodurch eine besonders idyllische Atmosphäre aufkommt. Vielen junge Kaufleute bereichern seit Jahren den Stadteil mit ihren innovativen Unternehmen.

Wer nach dem Einkaufen noch Zeit für Sightseeing hat, sollte sich das Jazzmuseum nicht entgehen lassen. Im angrenzenden Park, der Bill Grah, einem weltbekannten Jazzmusiker gewidmet ist, finden im Sommer immer wieder Jazzkonzerte statt. An der Hauptstraße 95 findet man das Geburtshaus des berühmten Georg Raphael Donner, der zu den Meistern der Bildhauerkunst des deutschsprachigen Raums zählte. Heute erinnert eine Gedenktafel an die Donaustädter Koryphäe.

2009 haben sich die Asperger und Esslinger Unternehmer zusammengeschlossen und den „Verein der Asperner und Esslinger Kaufleute“ gegründet. Inzwischen gibt es über 20 Mitgliedsbetriebe, damit ist ein bunter Branchenmix entstanden. Das Angebot reicht von typischen Nahversorgern über Experten in ihrem Fachbereich hinaus. Vereinsobmann Roland Reisinger betont den starken Zusammenhalt unter den Mitgliedsbetrieben: Der Verein fördert seine Kaufleute mit effektiven Werbeaktivitäten und ist auch bei der Neugründung behilflich.  

Ein weit über die Vereinsgrenzen bekanntes Highlight der Kaufleute ist das Asperner Straßenfest. „Unser Straßenfest gehört seit 2009 zu den Traditions-Events im 22. Bezirk“, sagt Obmann Roland Reisinger. Die Veranstaltung begeistert mit einem umfangreichen Familienprogramm und namhaften Live-Auftritten. 

image

image

Bildquelle: ÖNB (www.bildarchivaustria.at)