Trends & Geschenke

Sag’s mit einem Gedicht: Der Welttag der Poesie in den Wiener Einkaufsstraßen

Die Poesie begleitet uns bereits seit Kindertagen. Waren wir früher selbst noch Verfasser kreativer Texte in den Poesiealben unserer Freunde, greifen wir heute lieber auf lyrische Werke bekannter Dichter und Denker zurück und versüßen uns mit sprachlichen Delikatessen den Alltag.

Die schönsten Gedichtbände
… zum Tag der Poesie findet ihr in unseren Wiener Einkaufsstraßen: Eine beliebte Adresse für wahrliche Schmankerl ist Hartliebs Bücher in der Währinger Straße. Hier seid ihr stets gut beraten, egal wonach ihr sucht und wovon ihr euch inspirieren lassen wollt. Und wer weiß, vielleicht bekommt ihr ja nach der Lektüre des ein oder anderen literarischen Werks selbst Lust, poetisch zu werden. 

Von der Muse geküsst
Nach den reichlichen Inspirationen, die ihr nun sammeln durftet, habt ihr das Gefühl, ihr wollt euren Geist selbst auf kreative Reise schicken und diese Ergüsse zu Papier bringen? Dann schnappt euch ein edles Schreibstück und eurer Kreativität steht nichts mehr im Wege. Besonders schöne Objekte hierzu findet ihr in der Wollzeile beim Papierhandel & Souvenir A. Katzer sowie bei Papier Kerbl in der Ottakringer Straße – das Beste? Hier gibt’s für stilbewusste Schreiber auch gleich hochwertige Notizbücher.

Pay with a Poem 
Wien ist bekannt für seine Kaffeehauskultur – da ist es kein Wunder, dass aus der österreichischen Hauptstadt besonders viele Kaffeehausliteraten stammen. Kaffeeduft und Alt-Wiener Charme sind einfach die besten Ideenlieferanten und deshalb ist es umso besser, dass in vielen Lokalen die Aktion „Pay with a Poem“ ins Leben gerufen wurde. In der Kaffee Konditorei Hübler und im Café-Restaurant Hummel könnt ihr heute euren Kaffee tatsächlich mit einem von euch verfassten Gedicht bezahlen. Diese Fülle an poetischen Anreizen und literarischer Atmosphäre macht die Stadt einzigartig. Um es kurz zu sagen: Wien ist einfach ein Gedicht.