Neue Gesichter

Neue Gesichter der Stadt: rami ceramics

Auf rund 140m2 eröffnete das rami ceramics am Volkertplatz 15 im 2. Bezirk. Das rami beschreibt sich selbst als Ort für kreativen Ausdruck und Austausch rund um das Thema Ton. Eine Werkstatt, die auf einem sozialen, gemeinschaftlichen und nachhaltigen Grundgedanken basiert. Hier wurde Raum geschaffen, in dem sich Mitglieder jeder Gemeinschaft entspannen, wohlfühlen, austauschen und künstlerisch ausdrücken können. Das natürliche Licht in Kombination mit dem großzügigen Arbeitsraum und den charmanten, hohen Altbaudecken schafft eine ganz wunderbare Atmosphäre. Regelmäßig werden hier Wochenkurse, kurze Intensivkurse sowie themenspezifische Workshops angeboten. Begleitet werden diese von national und international renommierten KeramikerInnen. Als Konzept eines Co-making Studios bietet das rami darüberhinaus auch eine optimale Lösung für all jene, die sich intensiver und ohne Kurs-Bindung den Themen Keramik und Ton widmen möchten - und das auch ohne eigenes Atelier oder die Möglichkeit zu Hause zu arbeiten. Wir finden diese Idee ganz wunderbar. Mehr dazu erfahrt ihr hier