News

Jänner Küchengeheimnisse

Vegetarische Speisen stehen in den Jänner-Küchengeheimnissen im Vordergrund. Wir kredenzen als Vorspeise eine Pastinaken-Erdäpfelcremesuppe mit geschmorten Birnen und als Hauptspeise mit Schwarzwurzeln gefüllten Chicorée.

Pastinaken-Erdäpfelcremesuppe mit geschmorten Birnen

© Foto: ichkoche.at/ Blanka Kefer

Ein wahrer Gaumenschmaus und das perfekte saisonale Gericht für den Jänner ist die cremige Pastinaken-Erdäpfelcremesuppe mit geschmorten Birnen.

Zutaten für vier Personen:

Für die Suppe:

  • 6 Pastinaken
  • 3 Erdäpfel
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen (geschält, in Scheiben geschnitten)
  • 1 Stück Ingwer (daumengroß, fein gerieben)
  • 1/4 TL gemahlener Kardamom
  • 1/4 TL gemahlener Kreuzkümmel 
  • 100 ml Weißwein (trocken)
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml Schlagobers
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Bohnenkraut (zum Garnieren)
  • Haselnüsse (grob gehackt, zum Garnieren)

Für die geschmorten Birnen:

  • 2 Birnen (reif)
  • 2 EL Honig
  • 1 EL Butter
  • 1 EL Zitronensaft
  • Kardamom (gemahlen)

 So geht’s:

  • Olivenöl und Butter in einem Topf erhitzen und die fein geschnittene Zwiebel glasig anschwitzen. Knoblauch, Ingwer, Kardamom und Kreuzkümmel hinzufügen und einige Minuten anschwitzen.
  • Die jeweils geschälten und in grobe Würfel geschnittenen Pastinaken und Erdäpfel dazugeben und kurz mitbraten. Mit Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Mit Gemüsebrühe aufgießen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Pastinaken und Erdäpfel für ca. 25 Minuten weichkochen. Schlagobers hinzufügen und mit einem Pürierstab fein mixen.
  • Die Birnen waschen, halbieren und entkernen. Mit der Schnittfläche nach oben in eine feuerfeste Form geben. Honig, Zitronensaft, Butter und etwas Kardamom darauf geben. Im Backrohr bei 190°C für 20 Minuten schmoren.
  • Suppe in tiefe Teller gießen und eine Birnenhälfte darauf setzen. Mit Haselnüssen und frischem Bohnenkraut garnieren.

Chicorée gefüllt mit Schwarzwurzeln

Das ideale Gericht mit saisonalen Lebensmitteln für kalte Jännertage: Chicorée gefüllt mit Schwarzwurzeln. Ein vegetarisches Gericht, das ohne großen Aufwand auch vegan zubereitet werden kann.

Zutaten für vier Portionen:

  • 4 Chicorée
  • 250 g Schwarzwurzeln
  • 300 g Kohlsprossen
  • Butter
  • Muskatnuss
  • Thymian
  • Petersilie
  • Bratöl
  • Salz und Pfeffer
  • Zucker

So geht’s:

  • Schwarzwurzeln schälen und in Salzwasser kochen. Etwa 3/4 der Wurzeln fein pürieren. Den Rest in kleine Würfel schneiden und in heißem Olivenöl goldgelb frittieren. Kohlsprossen in Blätter zerteilen, kurz in Salzwasser kochen und kalt abschrecken.
  • Chicoréespitzen in Butter mit Salz und Zucker weich dünsten. Chicoréeblätter herausnehmen und die Butter-Zucker-Flüssigkeit reduzieren, bis sie leicht karamellisiert. Auflaufform mit der Karamellsauce ausstreichen und mit den Chicoréeblättern auslegen.
  • Blätter der Kohlsprossen, Schwarzwurzelpüree und die frittierten Schwarzwurzelwürfel vermischen. Mit Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss würzen, gehackten Thymian und Petersilie dazugeben.
  • Fertige Masse auf die Blätter geben, glatt streichen, die Blätter umschlagen und die Füllung abdecken. Im vorgeheizten Rohr (Ober- und Unterhitze) bei 220°C auf der mittleren Schiene ca. 10 Minuten backen.
  • Den gefüllten Chicorée auf einen vorgewärmten Teller stürzen und mit in Butter glasierten Schwarzwurzelscheiben garnieren.

© Foto: janatuerlich.at