News

Fünf Dinge, die euch in Weihnachtsstimmung versetzen

Weihnachten nähert sich mit großen Schritten. Ihr seid jedoch noch nicht in Weihnachtsstimmung? Unsere fünf Tipps versetzen euch garantiert in die passende Stimmung.

1. Wiener Weihnachtsmärkte besuchen 

Zauberhaft präsentieren sich die Adventmärkte in Wien. Ein alljährlicher Klassiker unter den Märkten ist der Wiener Weihnachtstraum am Rathausplatz. Zumindest einmal in der Adventszeit sollte jeder Wiener und jede Wienerin den Wiener Weihnachtstraum besucht haben. Am Weg zu den Adventmärkten könnt ihr durch die prächtig beleuchteten Einkaufsstraßen flanieren und euch an der Weihnachtsbeleuchtung erfreuen.

Neben Besuchen auf den klassischen Weihnachtsmärkten lohnen sich z.B. Ausflüge zu den Advent- und Kunsthandwerksmärkten im Türkenschanzpark, in den Blumengärten Hirschstetten, im Schloss Neugebäude, im Tiergarten Schönbrunn oder zur lebensgroßen Weihnachtskrippe im Lainzer Tiergarten.

2. Weihnachtlich und besinnlich den Alltag in den eigenen vier Wänden gestalten 

Wenn das eigene Umfeld weihnachtlich erstrahlt, fällt es umso leichter in die passende Stimmung zu kommen. Goldene und silberne Sterne, funkelnde Lichter, Zapfen, getrocknete Orangen und Zimtstangen: lasst eurer Kreativität in den eigenen vier Wänden freien Lauf.

Ihr könnt euch auch mit Weihnachtsfilmen in die passende Stimmung bringen lassen. Ein alter lustiger Klassiker ist „Kevin - Allein zu Haus“, etwas gruseliger wird es bei „Nightmare Before Christmas“ und bei „Der Grinch“ kommen schlussendlich alle in Weihnachtsstimmung.

Oder auch einfach mal nix tun! Sich ein Buch schnappen, den Lieblingstee aufbrühen und in Wollsocken gemütliche Stunden auf der Couch verbringen. Nix tun kann sooo schön sein.

3. Weihnachten schmecken 

Alle Jahre wieder wird Omas Backbuch aus dem Bücherregal geholt und nach den passenden Rezepten für die Weihnachtsbäckerei durchforstet. Die Aromen von Vanillekipferl, Lebkuchen und Co. bringen euch garantiert in Weihnachtsstimmung.

Wenn ihr die eigenen vier Wände verlasst, wird euch in den Wiener Einkaufsstraßen der Duft von gebratenen Maroni in die Nase steigen. Seien wir ehrlich: Eigentlich freuen wir uns schon das ganze Jahr auf die runden warmen Edelkastanien. Denn wenn Maroniduft durch die Straßen zieht, ist Weihnachten nicht mehr weit.

4. Schenken und beschenkt werden 

Eine warme Wohnung und ein warmes Essen sind nicht selbstverständlich. Trotz eisiger Temperaturen schlafen viele Menschen im Freien oder in Abbruchhäusern. Die Streetworker der Caritas Gruft verteilen winter- und schneefeste Schlafsäcke. 50 Euro kostet ein Gruft Winterpaket und setzt sich zusammen aus einem Schlafsack und einer warmen Mahlzeit für obdachlose Menschen. Wärme schenken erwärmt!

Wenn ihr untereinander im Freundeskreis Geschenke austauschen wollt, aber nicht wirklich wisst, was ihr wem schenken sollt, ist Wichteln die perfekte Alternative. Ladet Freunde und Bekannte zu euch nach Hause ein, packt alle Geschenke in einen Sack und dann lasst die Glücksfee entscheiden, welches Geschenk bei wem landet. Die kleinen Geschenke sind gewiss besonders überraschend und bereiten euch auf das große Auspacken zu Weihnachten vor.

5. Den Wiener Christmas Salon besuchen 

© Foto: wienerchristmassalon.at

Besucht den Wiener Christmas Salon am Franziskanerplatz 6 im 1. Bezirk und ihr werdet kaum mehr aus dem Staunen rauskommen. Lasst euch von der Stimmung im Christmas Salon verzaubern und erfahrt vor Ort alles über die Geschichte des Weihnachtsfestes in Österreich.