25 Jahre Wiener Einkaufsstraßen, 14. bis 19. Bezirk

Einkaufsstrasse Obkirchergasse - 25 Jahre Wiener Einkaufsstraßen

Seit jeher gilt Döbling als Nobelbezirk und ist als Wohngegend beliebt. Die Obkirchergasse, eine kleine Einkaufsstraße im 19. Wiener Gemeindebezirk, überzeugt mit ihrem besonderen Ambiente und ihrem reichhaltigen Branchenmix. Außerdem bietet der Markt am Sonnbergplatz ein fantastisches Sortiment an frischem Obst und Gemüse.

Die Obkirchergasse wurde nach dem Döblinger Pfarrer Peter Obkircher benannt. Heute hat die Gasse mit ihren vielen Sitzmöglichkeiten Boulevard-Charakter. Eine Baumallee ziert die Gasse und bietet den passenden Rückzugsort an heißen Sommertagen. Die Einkaufsgasse will sich nicht mit ihren großen Geschwistern wie z.B. der Mariahilfer Straße vergleichen. Das wissen viele Kunden zu schätzen, denn nirgendwo in Wien kauft man so entspannt ein wie in der Obkirchergasse. 

image

Der Verein „Einkaufsstraße Obkirchergasse“ bietet mit seinen rund 50 Mitgliedsbetrieben ein umfangreiches Sortiment an Produkten und Dienstleistungen an. Die Kernkompetenzen der Kaufleute sind sehr unterschiedlich, eine ausgewogene Nahversorgung ist damit garantiert. Der langjährige Obmann des Vereins, Thomas Fuchs, ist besonders auf die vielen alteingesessenen Familienbetriebe stolz. 

image

Mehrmals jährlich werden verschiedene Gemeinschaftsaktionen angeboten. Für Genussmenschen ist besonders der Food Market zu empfehlen. Zweimal im Jahr dreht sich hier alles ums Genießen. Dabei kann man die unterschiedlichsten Köstlichkeiten verkosten, wobei garantiert jeder Gaumen verzaubert wird. Außerdem wird Wiens größter Flohmarkt mit rund 20.000 Tagesbesuchern organisiert. Inzwischen ist der Markt fester Bestandteil des Jahresprogramms und bereitet seinen Besuchern seit rund 20 Jahren Freude beim Stöbern nach allerlei Liebhaberstücken. 

Bilderquelle: ÖNB (www.bilderarchivaustria.at)