Trends & Geschenke

Du bist, was du isst: Gesunde Ernährung leicht gemacht

Am 7. März ist Tag der gesunden Ernährung. Dieser wurde bereits 1998 vom Verband für Ernährung und Diätetik eingeführt – als Erinnerung daran, dass unser Körper nur gut funktionieren kann, wenn wir ihn mit hochwertigen Nährstoffen versorgen. Nicht umsonst heißt es schließlich: „Du bist, was du isst“.

Zu diesem Anlass möchten wir euch einige Spezialisten in unseren Wiener Einkaufsstraßen vorstellen, die nicht nur die erste Anlaufstelle in Fragen rund um ausgewogene Ernährung sind, sondern auch beweisen, dass sich Gesundheit und Genuss alles andere als ausschließen.  

„Ich mag kein Gemüse“ 

Als Kind haben wir diesen Satz oft selbst als Zeichen des Protests gegen Brokkoli, Spinat & Co. ausgesprochen – und wer selbst Elternteil ist, kann ihn wohl kaum mehr hören. Dabei gibt es ein paar Tricks, wie man Kindern Gemüse schmackhaft macht. Wie wäre es etwa mit einer Entdeckungstour bei LEBENs-Mittel Monika Adam? Denn wer denkt, Salat ist gleich Salat, der wird hier eines Besseren belehrt: Die Sortenvielfalt bei erntefrischem, saisonalem Gemüse lässt keine Wünsche offen – und wer die Lebensmittel mit allen Sinnen erlebt, bekommt gleich Lust, etwas daraus zuzubereiten. Da wird auch die Neugier bei den Kleinsten geweckt. 

Kräuterküche in Hülle und Fülle

Für die nötige Würze und das feine Aroma im Leben sorgen allerlei Gewürze und Kräuter – und die sind obendrein richtig gesund. Wusstet ihr etwa, dass man in Indien Kurkuma (auch Gelbwurz genannt) sogar zur Desinfektion kleiner Wunden nutzt oder dass Basilikum als bewährtes Hausmittel bei Magenproblemen gilt? Ob als Zutat im Essen, als Tee oder in Form eines ätherischen Öls: Bei Sonnentor Bioerlebnis findet ihr nicht nur allerhand für euer Wohlbefinden, sondern werdet auch bestens beraten.

Alles rund um eine ausgewogene, vollwertige Ernährung findet ihr auch in den vielen Reformhäusern der Stadt, zum Beispiel im Reformhaus Buchmüller (wo euch außerdem ein täglicher Mittagstisch mit geschmackvoll-gesunden Gerichten erwartet). Hier gibt es neben „Superfoods“ von A wie Açai bis Z wie Zimt allerlei Köstlichkeiten, die man ganz ohne schlechtes Gewissen genießen darf – selbst, wenn man gluten- oder laktoseintolerant ist. 

Ihr seht also: Gesunde Ernährung kann so einfach wie geschmackvoll sein. Inspirationen, Anregungen und Zutaten findet ihr schließlich hier, in unseren Wiener Einkaufsstraßen.