Die Wiener Themenwochen

Die Wiener Themenwochen: Wuff! Hundefreundliche Cafés in Wien!


Der beste Freund des Menschen ist und bleibt der Hund. Eine absolut treue Seele, die Herrchen und Frauchen in die Cafés dieser Stadt nachdackelt. Auch wenn ihr mit einem koffeinhaltigen Heißgetränk eurem Vierbeiner wenig Freude bereiten könnt: Hunde sind in vielen Cafés gern gesehene Gäste und werden nicht selten bereits vor den BesitzerInnen bedient indem umgehend eine Wasserschüssel an den Tisch gebracht wird. Wenn erlaubt, werden auch Streicheleinheiten und Leckerlis verteilt. Da wird der Mensch ja glatt neidisch, bei dieser „Hundsbedienung“.

Ulrich,

Wenn das Personal im Café Ulrich eine freie Minute hat, werden gerne mal die anwesenden Hunde gestreichelt. Natürlich nur, wenn dies erlaubt ist. Zu finden ist das Café Ulrich bei der Ulrichskirche im 7. Bezirk. Eine reichhaltige Frühstücksauswahl sowie eine umfangreiche Speisekarte sorgen für Gaumenfreuden in der ansprechenden Location. Hunde sind immer willkommen! Sollte euer Hund etwas unsicher mit Menschen oder anderen Hunden sein, kann auch ein Tisch am Rand oder im Eck des Lokals reserviert werden. Für die Hundeaction: In unmittelbarer Nähe im Weghuberpark befindet sich eine Hundezone. 


Bildquelle: wien.info

Café Ritter Ottakring,

Wenn der Wind in passender Richtung durch die Gassen Ottakrings weht, werden Mensch und Hund mit unterschiedlichen Gerüchen bei Laune gehalten: süßer Duft aus der Manner-Fabrik, hefehaltiges Aroma aus der Brauerei. Im Jugendstil-Café Ritter in Ottakring dominieren hingegen Gerüche aus der Kaffeemaschine und aus der Küche. Hier wird das immaterielle Weltkulturerbe der Wiener Kaffeehauskultur in Perfektion gelebt. Und das Gute daran: Hunde sind nicht nur willkommen, sondern auch erwünscht. Wenige Gassiminuten entfernt kann sich euer Vierbeiner in der Hundezone Lorenz-Bayer-Park austoben. 


Bildquelle: stebo.at

Weltcafe, www.weltcafe.at

Zwischen Votivkirche und Altem AKH liegt das Weltcafé, ein gemütliches Kleinod. Wenn ihr durch den samtroten Vorhang ins Innere gelangt, erblickt ihr zu eurer Rechten einen normalen Sitzbereich mit einigen Tischen. Doch zu eurer Linken wird’s richtig interessant. Eine riesige Couchlandschaft breitet sich vor euch aus. Wenn ihr eine passende Jacke oder Decke auslegt, kann auch euer kleiner Vierbeiner mit rauf. Verschiedene Frühstücksvariationen aus fair gehandelten Produkten und ein umfangreiches Brunchbuffet sorgen für kulinarische Gaumenfreuden. Die Hundezone im Schönbornpark befindet sich wenige Gassiminuten vom Weltcafé entfernt.


Bildquelle: falter.at

Meierei Diglas, www.meierei-diglas.at  

Ein gemütlicher Hundetag beginnt mit einer ausgiebigen Gassirunde im Türkenschanzpark. Nur einen Stöckchenwurf von der Hundezone am Rand des Parks entfernt könnt ihr mit eurem Vierbeiner in die Meierei Diglas einkehren. Hier sind Hunde gerne gesehen und erhalten umgehend eine Wasserschüssel an den Tisch gestellt. Zweibeiner können sich durch eine klassische Frühstückskarte und neben einer fixen Speisekarte auch durch eine wöchentlich wechselnde Auswahl an Speisen kosten. Nicht zu vergessen die in der hauseigenen Konditorei hergestellten frischen Mehlspeisen.


Bildquelle: meierei-diglas.at

Café Engländer, www.cafe-englaender.com

Eine wahre Institution der Wiener Kaffeehauskultur ist das Café Engländer in der Postgasse im 1. Bezirk. Wechselnde Mittagsmenüs sowie eigene Frühstücks- und Abendkarten locken
Herrchen und Frauchen an, im Schlepptau den äußerst willkommenen Vierbeiner. Teilweise jedoch auch umgekehrt. Der naheliegende Stadtpark lädt zu einem langen Verdauungsspaziergang ein, actionverliebte Hunde finden in der Hundezone am Wien-Fluss passende Auslaufmöglichkeiten.


Bildquelle: falter.at