Die Wiener Themenwochen

Die Wiener Themenwochen: Verpackungsfrei einkaufen in Wien


Es gibt viele gute Vorsätze, die man sich für ein neues Jahr vornehmen kann. Ein Vorsatz könnte beispielsweise sein, den alltäglichen Einkauf verpackungsfrei zu gestalten und somit auch Müll zu reduzieren. Das schont die Umwelt und auch die eigene Geldbörse. In den vergangenen Jahren haben sich einige Shops auf verpackungsfreie Produkte spezialisiert. Das Prinzip ist meist überall gleich: Leere (oft selbst mitgebrachte) Behälter wiegen, mit gewünschter Ware befüllen und an der Kassa bezahlen. Wir stellen euch in dieser umweltbewussten Themenwoche fünf Geschäfte vor, die Produkte unverpackt anbieten.

Lieber Ohne, 1060


Im Jahr 2017 hat der Unverpackt-Laden „Lieber Ohne“ in der Otto-Bauer-Gasse 10 im 6. Bezirk eröffnet. Hier finden Besucherinnen und Besucher verschiedenste unverpackte Bioprodukte: saisonales Obst und Gemüse, Teigwaren aller Art, Brot, Süßigkeiten, Getränke, Getreide, Wurst- und Milchprodukte, Essig & Öle sowie auch Hygiene- und Haushaltsartikel. Markus und Claudia, die Inhaber von „Lieber Ohne“, setzen mit ihrem Geschäft ein Zeichen gegen Lebensmittelverschwendung und Plastikmüll. Besonderer Zusatz: Ein täglich wechselndes Menü lädt zum genüsslichen Verweilen im Sitzbereich ein.


Bildquelle: facebook.com/lieberohneunverpackt

 Lunzer’s Maß-Greißlerei,1020

Seit 2014 sucht man in Lunzer’s Maß-Greißlerei in der Heinestraße 35 im 2. Bezirk vergebens nach Plastikbechern und Tetrapack. Seit beinahe fünf Jahren wird in der Greißlerei von Andrea Lunzer nach Maß und Ziel verpackungsfrei eingekauft. Der Shop gilt als Vorreiter für verpackungsfreie Shops in Wien. Hier lässt sich der alltägliche Einkauf problemlos umsetzen, ohne weiteren Verpackungsmüll anfallen zu lassen. Die angebotenen Waren der Greißlerei basieren auf biologischen und regionalen Produkten und werden meist von kleinen Produzenten geliefert. Im angeschlossenen Kaffeehaus können biologisch hergestellte Köstlichkeiten genossen werden.


Bildquelle: gastronews.wien

Die Warenhandlung, 1030


Bald feiert „Die Warenhandlung“ in der Marxergasse 13 im 3. Bezirk den zweiten Geburtstag. Die Schwestern Christiane Wenighofer-Wanits und Stephanie Wanits haben sich mit ihrem Shop einen Traum erfüllt und drücken so ihre Leidenschaft für gesunde Ernährung, gelebtes Umweltbewusstsein und schönes Design aus. Müll kann in der Warenhandlung im wahrsten Sinn einpacken. Das Frische-Sortiment ist saisonal ausgelegt, viele unterschiedliche Landwirte beliefern das verpackungsfreie Geschäft. Ein Stehcafé sorgt für den kleinen Genuss zwischendurch.


Bildquelle: kurier.at / Micha Reiter

Der Greißler, 1080


Mit dem 2016 eröffneten Unverpackt-Laden in der Albertgasse 19 im 8. Bezirk, möchte „Der Greißler“ Alexander Obsieger das Einkaufen wieder vernünftig machen. Er schafft dies mit Wiener Gemütlichkeit und Produkteen von bester regionaler Qualität. So wirkt er auch der Lebensmittelverschwendung und dem Verpackungsmüll entgegen. Die verfügbare Produktliste wird stetig aktuell gehalten und ist stark saisonal geprägt.


Bildquelle: viennarama.at

Füllbar, 1070


Nachfüllbare Hygiene- und Haushaltsreiniger stehen in der „Füllbar“ in der Lerchenfelder Straße 55 im 7. Bezirk hoch im Kurs. Heidi Haas  setzt auf Naturkraft statt auf chemische Keule gegen Schmutz und senkt mit nachfüllbaren Reinigungsmitteln auch den Plastikmüll. Die umweltfreundlichen Produkte werden in der Originalverpackung gekauft und können anschließend stetig nachgefüllt werden. Saubermachen mit Sinn!


Bildquelle: madamewien.at