Die Wiener Themenwochen

Die Wiener Themenwochen: Slice, Slice Baby!

Diese Woche reisen wir gemeinsam nach Italien – und bleiben doch in Wien. Wir stellen euch ab Montag fünf Restaurants vor, deren Pizzen schon nach dem ersten Bissen nach Bella Napoli, Amore und Dolce Vita schmecken. Wir verraten euch daher, wo in Wien man Pizza auf genau die Art bekommt, wie es sich die Italiener ausgedacht haben: einfach picobello!

Regina Margherita: Wallnerstraße 4, 1010 Wien

Eine der im wahrsten Sinne des Wortes „ersten Adressen“ für Pizzi in Wien ist die Regina Margherita in der Wallnerstraße in Wien 1. Die himmlischen Pizzen verdanken ihren köstlichen Geschmack vor allem auch der Zubereitung im original neapolitanischen Holzofen. Aber auch die übrige italienische Küche und das stilvoll eingerichtete Restaurant erwecken im Handumdrehen Uralubserinnerungen der besten Art. Vor allem im Sommer durch die geschützte Hoflage ein wunderschöner Platz zum Genießen und Verweilen.

 

Da Capo: Schulerstraße 18, 1010 Wien

image

Wer es richtig authentisch mag – hier könnte man sich auch den legendären Marlon Brando als Paten an einem der Tische vorstellen – der kommt am Da Capo, im ersten Bezirk nicht vorbei. Die heimelige Atmosphäre des hübschen Lokals unter einem mit Sgraffito verziertem Gewölbe weckt Erinnerungen (wie der Name des Lokals schon sagt) und auch Gefühle – letztere vor allem für verliebte Pärchen, denen der Wirt eigens „Inamori“-Tische zur Verfügung stellt. Neben hausgemachter Pasta ist natürlich die köstliche Pizza der Höhepunkt – knusprig im original Pizzaofen gebacken. Fast, als wärs Liebe …

 

L’autentico giardino: Salesianergasse 23/4, 1030 Wien

image

Die beliebte Pizzeria L’autentico im 19. Bezirk hat Nachwuchs bekommen: das Restaurant L’autentico giardino trägt den guten Ruf der Döblinger Pizzabäcker weiter bis in den dritten Bezirk. Der wunderschöne Gastgarten lädt geradezu ein, sich für ein paar Stunden wie in Italien zu fühlen – aber mehr noch schafft das die „gigantisch“ gute Pizza! Damit es wirklich authentisch italienisch schmeckt, werden hier vorzugsweise Rohprodukte aus Süditalienverwendet, um den Wiener Pizzaliebhabern nichts weiter als die original neapolitanische Pizza zu servieren. Buon Gusto!

 

L’Osteria: Alfred-Adler-Straße 107, 1100 Wien

image

Die Pizzeria L’Osteria ist gewissermaßen der „Figlmüller“ unter den italienischen Teigfladenbäckern Wiens. An derzeit fünf Standorten in Wien, wie beispielsweise in der Bräunerstraße, in Grinzing, in der Florianigasse und bei der neuen WU im Viertel Zwei, haben es sich die Betreiber zur Aufgabe gemacht, ihre Gäste mit großzügig bemessenen Pizzen zu verwöhnen. Und „groß“ schließt Qualität nicht aus, denn was hier aus dem Pizzaofen kommt, schmeckt hervorragend – auch in XL!

 

Bros. Pizza: Zollergasse 2, 1070 Wien

image

Italienische Installateure haben ja – wie aus dem Spieleklassiker Super Mario Bros. bekannt – durchaus ein Naheverhältnis zu Pizza. Bros. Pizza im Siebten bäckt daher nicht nur besonders köstlich, sondern läßt seine Gäste auch die Wartezeit an den Tischen mit N64 Konsolen überbrücken – Warten, das richtig Spaß macht!Als weitere Besonderheit wird hier mit Sauerteig gebacken und nur mit besten regionalen Zutaten gekocht. Neben den großartigen Pizzakreationen bietet Bros. Pizza auch „Handarbeit“ für Durstige an – nämlich eine gute Auswahl an österreichischen Craft-Biersorten. Wie würde Mario sagen? Endgegner Hunger besiegt!