Die Wiener Themenwochen

Die Wiener Themenwochen: Museumsshops in Wien

Nach dem Besuch im Museum findet man sich meistens im dazugehörigen Shop wieder, um sich das eine oder andere Andenken zu sichern. Von einzigartigen Repliken über lustige Spielereien bis zu wunderschönen Postkarten findet man dort beinahe alles, was das Sammlerherz erfreut. Passend dazu wollen wir euch diese Woche fünf außergewöhnliche Museumsshops vorstellen.

MAK - Österreichisches Museum für angewandte Kunst, 1010


Das MAK ist sowohl ein Museum als auch ein Labor für angewandte Kunst. Seine Kernkompetenz besteht in der zeitgenössischen Auseinandersetzung mit Design, Architektur und Gegenwartskunst. Im Shop des MAK findet ihr tolle Artikel im Gustav-Klimt-Design, bezaubernde Notizbücher, die mit Kunstwerken berühmter Maler verziert sind, Art Bags, originelle Postkarten und vieles andere mehr.


Bildquelle: wienkultur.info

Kunsthalle Wien, 1040


In der Kunsthalle Wien kann man zeitgenössische Diskurse sowie die ganze Vielfalt internationaler Gegenwartskunst erleben und auch der Shop des Museums kann sich sehen lassen. Zu jeder Ausstellung kann man dort nämlich eine kuratierte Auswahl an themenbezogener Literatur erwerben. Es werden auch spezielle Editionen von beispielsweise Postern in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Künstlerinnen und Künstlern produziert. Besonders hervorzuheben sind auch die Hauben und Buttons der „OMAS GEGEN RECHTS“-Bewegung, die in diesem Museumsshop neu erhältlich sind.


Bildquelle: kunsthallewien.at

Secession Shop, 1010


Die Wiener Secession wurde 1897 von namhaften Künstlern der damaligen Zeit als Abspaltung vom Wiener Künstlerhaus gegründet. Vorbild war die Münchner Secession. Bis heute ist die Wiener Secession ein wichtiges Ausstellungshaus für zeitgenössische Kunst. Im Shop der „Wiener Secession“ findet ihr eine große Auswahl an Künstlerbüchern und filigran angefertigten Schmuckstücken aus Sterling Silber und echtem Gold. Auch coole T-Shirts, Tragetaschen und eine Vielzahl an außergewöhnlichen Geschenkartikeln für große und kleine Geldbörsen gibt es zu entdecken. 


Bildquelle: hellofamiliii.at 

MuseumsQuartier, 1070


Das MuseumsQuartier in Wien ist mit rund 60 kulturellen Einrichtungen auf 90.000 m² eines der größten Kunst- und Kulturareale der Welt. Mit seinen Innenhöfen ist es zudem eine Oase der Ruhe und Erholung inmitten der Stadt. Hier finden sich nette Cafés und die vielfältigen Shops. Im „MQ Point“ findet ihr Geschenke, Accessoires und Bücher von und über internationale Designer. Auch die legendären MQ Hofmöbel könnt ihr hier erwerben. Bei einem Rundgang durch das MuseumsQuartier kann man Modekollektionen von fünf Designerinnen und Designern im „Combinat“ bewundern. Zahlreiche Ausstellungskataloge sind im „mumok“ Shop genauso zu finden wie  außergewöhnliche Artikel zum Beispiel lustige Regenmäntel, limitierte Poster und vieles mehr. Im „Subotron“-Shop gibt es 40 Jahre digitale Spielgeschichte in Form von Konsolen, Handhelds und Tabletops zu erwerben. Falls ihr eher auf Bücher über Internationale Kunst steht, findet ihr diese im „Walther König“ – vorbeischauen lohnt sich!


Bildquelle: austria.info 

Kunsthistorisches Museum Wien, 1010

Fast noch internationaler als die Ausstellungen des kunsthistorischen Museums „KHM“ ist der dazugehörige Shop, der auch Artikel des Weltmuseums anbietet. Besonders spannend sind dort die vielen Artikel zur Federkrone Moctezumas, dem sogenannten „Penacho“. Hervorzuheben ist bei diesem Shop die außergewöhnliche Vielfalt an Büchern, Schmuck und Souvenirs, die oft einem bestimmten Thema zugeordnet sind. Die Bandbreite reicht von den ägyptischen Göttern über Herrmann Nitsch bis hin zu Weihnachten.


Bildquelle: austria-forum.org/