Die Wiener Themenwochen

Die Wiener Themenwochen: Fahrradfahren in Wien

Es gibt viele gute Gründe ins Freie zu gehen und Sport zu betreiben –warum also nicht aufs Fahrrad steigen und eine kleine Radtour unternehmen? Als Entscheidungshilfe haben wir für euch fünf tolle Radwege angeschaut, damit der nächste Fahrradausflug auch ein ganz besonderer wird – seid gespannt!

Donauinsel

Einige der schönsten Fahrradstrecken findet ihr auf der Donauinsel. Mit ihren vielseitigen Abschnitten und der tollen Aussicht entlang der Route könnt ihr so richtig die Seele baumeln lassen. Falls euch unterwegs nach einem erfrischenden Getränk oder einer kleinen Stärkung in Form einer Mahlzeit ist, laden die vielen kleinen Kioske mit Außengastronomie zum Energie-Tanken und Entspannen ein – einfach genial!


Bildquelle: vienna-insight.at 

Liesingbachroute

Wer den Süden Wiens mit dem Fahrrad erkunden will, sollte das am besten im Rahmen einer Radtour entlang der Liesingbachroute machen. Der zehn Kilometer lange Radweg führt von der Breitenfurter Straße bis nach Wien-Schwechat. Besonders die Tatsache, dass man die Strecke fast verkehrsfrei fahren kann, ist sehr erfreulich. Die Liesingbachroute eignet sich bestens für einen Familien-Ausflug mit dem Rad, allerdings solltet ihr euch dabei idealerweise schon am Morgen auf den Weg machen. Landschaftlich hat die Route einiges zu bieten und mit etwas Glück entdeckt ihr sogar das eine oder andere Wildtier.


Bildquelle: stadt-wien.at 

Ring-Rund-Radweg

Die Wiener Innenstadt hat neben vielen Einkaufsmöglichkeiten, Cafés und Sehenswürdigkeiten auch einen schönen Radweg zu bieten. Auf einer Länge von zwei Kilometern sieht man auf dem Ringradweg die Universität, die Börse, das Rathaus, die Staatsoper und den Karls- sowie den Schwedenplatz. Wer von der Radtour eine kleine Rast braucht, darf dazu gerne im Stadtpark oder im Burggarten vorbeischauen – diese zwei Grünflächen sind bei gutem Wetter stets ein feines Plätzchen, um einen Gang runter zu schalten und zu entspannen.


Bildquelle: wien.info 

Bernsteinradweg

Der Bernsteinradweg führt vom Marchfeldkanal bis zum Liesingbach und ist ein idealer Fahrradweg, um Wien kennenzulernen. Besonders Kulturliebhaber kommen auf dieser Route voll auf ihre Kosten, da die Strecke entlang der Staatsoper, am Burgtheater und auch an der Karlskirche vorbeiführt. Aber auch das Radeln entlang des Donaukanals ist sehr angenehm und man kann je nach Lust und Laune auch für einen kurzen Imbiss oder einen kühlen Drink anhalten – einfach die ideale Route für eine kleine Stadtdurchquerung.


Bildquelle: vienna-trips.at 

Wientalradweg

Der Wientalradweg beginnt am Anfang der Hofjägerstraße und somit am westlichen Ende Wiens. Von dort aus gelangt ihr über den Lainzer Tiergarten und den Margaritensteg zum Naschmarkt, von wo aus man an der Ringstraße am Ende des Radweges angelangt ist. Dabei passiert ihr auch die Glasbrücke am Hackinger Steg, das Schloss Schönbrunn und das obere Ende des Naschmarkts. Bei der Kettenbrückengasse kann man nach rechts zur Margaretenstraße abbiegen und über den Radweg bis zur Staatsoper fahren.


Bildquelle: mapio.net