Die Wiener Themenwochen

Die Wiener Themenwochen: Die urigsten Heurigen der Stadt!

Wo fließt der Wein meistens literweise? Genau! Im Wiener Heurigen lässt es sich nicht nur gemütlich unter der dichten Rebenpracht beisammen sitzen, sondern man kann sich auch genüsslich durch die hauseigenen Weine probieren – und diese sind in der Regel so gut, dass man sich gleich mehrere gönnen möchte! Diese Woche wollen wir euch einige Heurigen vorstellen, die garantiert einen Besuch wert sind. 

Stift St. Peter: Rupertusplatz 5, 1170 Wien

Seit 1042 ist die Buschenschank „Zum Dornbacher Pfarrer“ im Besitz der Benediktiner Erzabtei St. Peter. Getreu dem Motto "... so a Schluckerl von dem Weinderl is der erste Schritt ins Paradies“, veranstaltet der Heurigen regelmäßig Wienerlied-Abende – wobei der musikalische Heurigenklassiker „Der Dornbacher Pfarrer steckt aus“ natürlich nicht fehlen darf. Aber sie haben musikalisch noch viel mehr in petto: Gäste können im Heurigen – je nach Themenabend – Jazz, Mittelaltermusik oder traditioneller Volksmusik lauschen. Informiert euch über die laufenden Veranstaltungen auf 
https://www.stiftstpeter.at 

Heurigen Steinklammer: Jesuitensteig 28, 1230 Wien

Genießt die echte, unverfälschte wienerische Heurigenatmosphäre im Heuriger Steinklammer! Der Wein dieser Schank kommt heute wie damals aus dem hauseigenen Weinanbau, der zu einem der ältesten in Wien zählt. Trotz originaler Lage und langer Tradition hat der Heurige ein außerordentliches Fassungsvermögen von über 300 Gästen im Haus und weiteren 400 im romantischen Garten – do findst immer a Platzerl!

Weingut Walter: Untere Jungenberggasse 7, 1210 Wien 

Mit Liebe zum Garten-, Wein-, Obst- und Ackerbau fasste sich Norbert Walter ein Herz und entschied 2004 die Buschenschank am Bisamberg zu eröffnen! Von Riesling bis hin zu Grünem Veltliner, Gemischtem Satz, Chardonnay und Zweigelt – der Weinvielfalt sind hier keine Grenzen gesetzt. In idyllischer Kulisse – zwischen den Reben – lässt es sich seiner bio-zertifizierten Weine besonders genüsslich frönen. Was gibt’s Schöneres? 

Mayer am Pfarrplatz: Pfarrpl. 2, 1190 Wien

Lust auf einen Heurigenbesuch, aber noch unentschlossen wohin? Wie wär’s denn mit einem echten „Wiener Original“? Dann seid ihr beim Mayer gut aufgehoben! Denn das Weingut ist nicht nur das Produkt langer Weintradition, sondern befindet sich auch im ehemaligen Wohnhaus Ludwig van Beethovens. Dieser hat 1817 genau dort gelebt und an einem seiner bekanntesten Werke, der 9. Symphonie, gearbeitet. Und bis heute kann man sich vorstellen, wie auch Beethoven gerne im Schanigarten gesessen wäre, zumal der berühmte Gemischte Satz vom Mayer jeden mit Leichtigkeit in den Bann zieht. 

Heuriger 10er Marie: Ottakringer Str. 222-224, 1160 Wien

Schon im ältesten Heurigen Wiens gewesen? Dieses Urgestein schreibt seit 1740 Heurigen-Geschichte! Urige Gemütlichkeit, traditionelle Musik, großartige Weine und schmackhafte Hausmannskost – all das vereint die 10er Marie. 
Besonders gerne werden die Räumlichkeiten des Heurigen für Feste aller Art genutzt: ab 20 Personen haben Gäste die Möglichkeit sich tolle Festbuffets zusammenzustellen, mehr dazu findet ihr auf 10ermarie.at/heurigenbuffets.