Die Wiener Themenwochen

Die Wiener Themenwochen: Bio-Bäckereien in Wien

Egal, ob als kleiner Imbiss beim Baden, zum Frühstück oder einfach als Brettljause für zwischendurch – Backwaren wie beispielsweise frisches Brot eignen sich für beinahe jede Mahlzeit. Bäckereien orientieren sich an hippen Lebensmitteltrends und verwenden Zutaten aus kontrollierter Landwirtschaft, ausgefallenes Superfood oder backen vegan. Bio-Bäckerein sind sehr angesagt und das nehmen wir zum Anlass, euch fünf außergewöhnliche Bio-Backstuben vorzustellen.  

Gragger & Cie Holzofenbäckerei, 1010, 1020, 1070, 1080

Bei „Gragger & Cie“ sind Brot und Backwaren mehr als nur Grundnahrungsmittel. Bei dem Familienunternehmen gehören Genuss und Umweltbewusstsein einfach zusammen, deshalb setzt man auf Zutaten aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Die Bio-Bäckerei achtet auf eine umweltfreundliche Produktion, bemüht sich um das Weiterbestehen des Backhandwerks und setzt sich zudem für karitative Zwecke ein. Durch das „BackMa’s“ erhalten beispielsweise lernschwache Jugendliche die Chance, den Beruf des Bäckers zu erlernen. So befinden sich derzeit zehn Jugendliche in Ausbildung. „Gragger & Cie“ schaffen es mit ihrer Initiative soziales Engagement sowie die Kunst des Backhandwerks zu kombinieren – wir sagen Daumen hoch! Das Bio-Erfolgsrezept von „Gragger & Cie“ kommt in Wien derart gut an, dass es mittlerweile Filialen sowohl im ersten, im zweiten, im siebten als auch im achten Wiener Gemeindebezirk gibt. Die Öffnungszeiten sind je nach Filiale verschieden, deshalb informiert ihr euch am besten auf www.gragger.at.


Bildquelle: fairfair.at

Vollkornbäckerei Kornradl, 1070

Der Duft frischer Backwaren durchströmt die „Vollkornbäckerei Kornradl“ dank der Backstube im Verkaufsraum schon mit dem Öffnen der Tür. Das Vollkornmehl wird dabei auch jeden Tag frisch gemahlen – für ein echt authentisches Bio-Geschmackserlebnis! Außerdem bietet die „Vollkornbäckerei Kornradl“ Workshops für Groß und Klein an. Während Erwachsenen Tipps und Tricks für richtig gutes Brot näher gebracht werden, können Kinder beim „Schnupperbacken“ vom Kneten bis zum Naschen des fertigen Brotes viele spannende Einblicke über das Handwerk eines Bäckers kennenlernen. Aber das wichtigste dabei: Die Kinder haben jede Menge Spaß! Die Bäckerei befindet sich in der Lerchenfelderstraße 13 im siebten Wiener Gemeindebezirk. Unter der Woche ist am Vormittag von 6:00 bis 12:00 Uhr geöffnet und am Nachmittag wieder von 16:00 bis 19:00 Uhr. Samstags gibt es das köstliche Vollkornbrot zwischen 6:00 und 15:00 Uhr zu kaufen.


Bildquelle: Facebook Seite von Kornradl 

Joseph Brot 1010, 1030, 1070, 1190

Bei „Joseph Brot“ wird ausschließlich mit Zutaten aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft gebacken. Das Besondere dabei: Den Teig lässt man dort mindestens 24 Stunden ruhen, bevor er im speziellen Dampfbackofen gleich zwei Mal gebacken wird. Außerdem wird nur nach traditionellen Rezepten gebacken. Egal ob salzig oder süß – bei „Joseph Brot“ wird laufend an neuen Produkten gearbeitet, sodass man sich stets auf neue innovative Patisserie- und Brotwaren freuen kann. Unser Tipp: Das rustikale Bio-Oliven-Tomaten-Ciabatta mit Rosmarin, welches sogar vegan ist, zeigt wie spannend und aufregend ein scheinbar gewöhnliches Produkt wie Brot sein kann – einfach genial! Insgesamt gibt es fünf Standorte, die alle unterschiedliche Öffnungszeiten haben. Außerdem gibt es je nach Größe des Lokals neben einem Bäckerei-Angebot auch ein Bistro, ein Café Bistro oder auch eine Patisserie. Am besten informiert ihr euch auf www.joseph.co.at.


Bildquelle: joseph.co.at

Gradwohl 1010, 1040, 1060, 1030, 1080, 1070, 1190, 1130


Die Bäckerei „Gradwohl“ kann nicht nur auf ein feines Sortiment an Backwaren, sondern auch auf eine lange Tradition zurückblicken. Der Gründer des Familienbetriebes und gleichzeitig auch Kopf der Familie, Johann Gradwohl, setzte bereits mit dem Beginn der ersten Backstube im Jahr 1959 auf biologische Vollkornprodukte. So konnte sich die Bäckerei „Gradwohl“ schnell einen hervorragenden Ruf als innovatives Backwarengeschäft erarbeiten, der auch heute noch Bestand hat. Das Besondere dabei: es gibt auch einen in Europa einzigartigen Online-Shop, der dank spezieller Verfahren sowie Verpackungen, die Backwaren frisch und auf ganz natürlichem Weg zu euch nach Hause bringt. Mittlerweile besitzt das Familienunternehmen mehr als zehn „Gradwohl“-Filialen. Informationen zu den Öffnungszeiten findet ihr auf  www.gradwohl.info.


Bildquelle: gradwohl.info 

Waldherr Bäckerei 1010, 1060

Seit 25 Jahren steht die Bäckerei „Waldherr“ schon für Vielfalt und Genuss in bewährter Vollkorn-Bio-Qualität. Die „Waldherr“-Bio-Backstuben gehen als kleine Handwerksbetriebe besonders auf die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kundinnen und Kunden ein. Ihr könnt sogar euren persönlichen Allergiebefund mitbringen und die Bäckerei passt die Rezeptur für euch an, sodass ihr auf Bestellung euer individuelles, verträgliches Bio-Brot abholen könnt – einfach genial! Außerdem lädt Clemens Waldherr persönlich zu Vorträgen und Workshops über Vollkorn- und Bio-Brot sowie generell zum Thema gesunde Ernährung ein. Die Bäckerei „Waldherr“ betreibt mittlerweile zwei Filialen in Wien, von denen sich die erste in der Marc-Aurel-Straße 4 im ersten und die zweite Filiale direkt am Naschmarkt im sechsten Wiener Gemeindebezirk befindet. Über die Öffnungszeiten informiert ihr euch am besten auf www.vollkornbäckerei-waldherr.at – unser Tipp: Auf der Homepage findet ihr auch Informationen über tolle Rabattaktionen.


Bildquelle: vollkornbaeckerei-waldherr.at