Die Wiener Themenwochen

Die Wiener Themenwochen: Abenteuer für dich und dein Team - Escape the Room!

Rätsel lösen, aus Räumen ausbrechen, Geheimnisse lüften! Was in Agentenfilmen und Thrillern ständig an der Tagesordnung ist, kannst auch du am eigenen Leib in Wien erleben. Und das völlig ohne Lebensgefahr. „Escape Game“ nennt sich diese Art des aktiven Abenteuerspiels, bei dem SpielerInnen - meist zwischen zwei und sechs Personen - eine Reihe von unterschiedlich schweren Rätseln lösen müssen, um ein bestimmtes Ziel zu erreichen. Wir haben unsere geheimen Informanten kontaktiert, Wärmebilder ausgewertet und fünf „Escape Game“-Locations für euch gefunden. Aber Achtung: Dein Adrenalinspiegel wird in die Höhe schnellen! Augen auf und durch!

Exit the Room: https://www.exittheroom.at/


„Wenn ihr es nicht schafft, die Bombe zu entschärfen, wird womöglich die ganze Menschheit vernichtet!“ Äh, ok. Ein bisschen viel Verantwortung lastet auf euren Schultern, wenn ihr „Exit the Room“ am Hernalser Gürtel besucht. Im Level Bomb findet ihr euch im Kalten Krieg wieder, der Dritte Weltkrieg steht direkt vor der Haustüre. Wenn ihr es nicht schafft, in einer alten russischen Wohnung den Code zum Entschärfen der Atombombe zu finden, seid ihr für den Untergang der Menschheit verantwortlich. Wir können euch verraten: Spannung pur! Und wen wollt ihr in den Kalten Krieg mitnehmen?
Weitere Spiele drehen sich um das Labor eines verrückten Professors, die Aufklärung eines Mordes in einem Motelzimmer, einen Gefängnisausbruch und eine Zombie-Apokalypse.
 Bildquelle: exittheroom.at

Time-Busters: https://www.time-busters.at/

Mit einem Kribbeln im Bauch betretet ihr ein aufgelassenes Bergwerk bei Time-Busters. Die verbotene Entdeckungsreise durch die dunklen und feuchten Stollen nimmt ein jähes Ende: Hinter euch kracht der Zugangstunnel zusammen und ihr seid eingeschlossen. Nun liegt es an euch, mit dem noch vorhandenen Sauerstoff auszukommen und einen Weg in die Freiheit zu finden. Mit unseren letzten Atemzügen können wir euch verraten: Es wird explosiv!
Die anderen Spiele bei Time-Busters entführen euch in ein Wild-West-Gefängnis, in eine Azteken-Pyramide, einen Tresor und in den Kontrollraum einer Raketenanlage. Besonderes Highlight: Ein dreistündiges Outdoor-Abenteuer lässt euch Wien erkunden!
Bildquelle: time-busters.at

Crime Runners: crimerunners.at


„Ich hätte da noch eine Frage …“ - Seid wie Inspektor Columbo und lasst nicht locker, denn ihr habt nur eine Stunde Zeit, den Tatort bei Crime Runners zu sichern und den Mordfall zu lösen, bevor ein starker Sturm aufzieht, den Tatort verwüstet und somit alle Spuren zu beseitigen droht. Vielleicht steckt sogar mehr dahinter als nur ein reiner Mordfall? Wer weiß, wer weiß, mehr verraten wir euch noch nicht.
Weitere Fälle führen euch zu einem korrupten Politiker und in ein unterirdisches Forschungslabor. 
Bildquelle: crimerunners.at

EscapeMission: www.escapemission.at  


Eine Reise in die Vergangenheit unternehmt ihr beim Spiel „Alchemist“ in den Räumen von Escape Mission im 3. Bezirk. Es brodelt in einem mittelalterlichen Labor, denn ihr werdet gezwungen den Stein der Weisen zu erzeugen. Gelingt euch dieses Unterfangen nicht, werdet ihr nie wieder die Freiheit erlangen. Dieses Rätselspiel eignet sich perfekt für Einsteiger und für Familien mit Kindern. 
Ein zweites Spiel bei Escape Mission beschäftigt sich mit dem mysteriösen Verschwinden eines berühmten Buchautors.
Bildquelle: escapemission.at

RealEscape.Wien: www.realescape.wien

Im Spiel Polizeistation bei RealEscape.Wien müsst ihr euch mit einem korrupten Polizisten herumschlagen. Er will euren Freunden, die im Verhörzimmer eingesperrt sind, eine Straftat anhängen. Ihr befindet euch hinter der Spiegelwand und seht den Rest eures Teams, während sie auf eure Hinweise angewiesen sind. Gemeinsam müsst ihr einen Weg aus der Polizeistation finden, ehe ein Sonderkommando das Gebäude stürmt. Spannende und besonders einfallsreiche Rätsel warten auf euch!
Die beiden anderen Spiele bei RealEscape.Wien könnt ihr nur als Paar spielen: Gemeinsam gefesselt an Ketten sowie gefangen in einer Box.
 Bildquelle: realescape.wien