News

Die Wiener Ostermärkte!

Ostermarkt Schönbrunn 


© ostermarkt.co.at

Von 17. März bis 2. April findet Wiens größter Ostermarkt am Vorplatz vom Schloss Schönbrunn statt. Der Schönbrunner Ostermarkt bietet ein reichhaltiges kulinarisches, künstlerisches und musikalisches Programm für Besucher aller Altersgruppen an. Kunsthandwerker präsentieren ihre Kreationen zum Fest: Handgemacht aus Horn, Holz, Glas und vielen anderen traditionellen Materialien.  

Die Gastronomen am Schönbrunner Ostermarkt verwöhnen uns mit regionalen und traditionellen Spezialitäten. Hier kann man zum Beispiel Wildschweinleberkäse verkosten oder einen „schönbrunnergelben“ Kaiserschmarren naschen. Wir haben dort auch eine fruchtige Frühlingsbowle entdeckt, mit der man auf die kommenden Feiertage anstoßen kann.

Auch für Kinder gibt es in Schönbrunn zu Ostern jede Menge zu erleben! Besonders beliebt sind die Bastel-Workshops. Der Bummelzug fährt mehrmals am Tag in den Schloßpark und lässt auch abseits des Ostermarktes keine Langeweile aufkommen. Freunde swingender Melodien können ihren Besuch am Markt mit einem der wöchentlichen Jazz-Konzerte verbinden. Der Schönbrunner Ostermarkt hat von 17. März bis 2. April täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. 

Ostermarkt am Hof

©ostermarkt-hof.at

Der Ostermarkt „Am Hof“ ist eine traditionelle Einrichtung, die auch gerne einmal zwischen zwei Terminen „im Ersten“ für entspannende Augenblicke und Eindrücke geeignet ist. Für Genießer gibt es dort köstliche Fleisch- und Käsespezialitäten aus ganz Österreich zu probieren und zu erwerben. Dazu passt wunderbar das eigene „Bockbier“, das speziell für den Ostermarkt „Am Hof“ gebraut wird. 

Handwerk gehört zweifellos zu den Wiener Ostermärkten. So auch „Am Hof“, wo wieder viele Handwerker ihre traditionellen und auch modernen, stilvollen Kreationen anbieten. Den Ostermarkt „Am Hof" könnt ihr täglich von 17. März bis 2. April besuchen. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Donnerstag von 11:00 Uhr bis 20:00 Uhr und Freitag bis Sonntag von 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr. 

Altwiener Ostermarkt

© 2017 Lukas Holzer & Johannes Grims — office@lukasholzer.com

Einen Katzensprung entfernt liegt der Altwiener Ostermarkt auf der Freyung. Hier kann man ab 16. April - als eines der traditionellen Highlights des Marktes - die bunte Tiroler Fastenkrippe besichtigen, welche eine Kopie der berühmten Osterkrippe von Philipp Schumacher ist. Mitten am österlichen Marktplatz auf der Freyung ist auch Europas größter Eierberg mit über 40.000 kreativ handbemalten Ostereiern zu bestaunen.  

Neben dem reichen handwerklichen Angebot sorgen dutzende Genuss-Standln mit Spezialitäten aus ganz Europa für gutes Essen – vom Mostviertel bis nach Sizilien. Die musikalischen Programme und auch die Kasperltheateraufführungen sind bei jung und alt sehr beliebt und locken viele Gäste an. Für Kinder wird eine kostenlose Bastelwerkstätte und ein Puppentheater angeboten

Der Altwiener Ostermarkt auf der Freyung eröffnet am 16. März und hält täglich bis 2. April von 10:00 Uhr bis 19:30 Uhr seine Pforten offen.