Wiener Originale, Rund um Wiener Originale

Der Wiener Donauturm

Der von 1962 bis 1964 im Rahmen der Wiener Internationalen Gartenschau errichtete Donauturm ist mit seinen 252 Metern bis heute das höchste Bauwerk Österreichs.

Trotz seines eher schmalen Erscheinungsbildes bietet er im Inneren viel Platz: So beherbergt er etwa ein Restaurant, ein Café und eine Bungee-Jumping-Plattform. Weiters wird er auch als Sendestation für diverse Radiosender genutzt.

Im Herzen des Donauparks gelegen, zählt das Wiener Wahrzeichen aufgrund seines vielseitigen Angebots und des atemberaubenden Ausblicks - ein wunderbares Panorama über die Stadt und Berge Wiens - zu einer der beliebtesten Ausflugsdestinationen der Stadt.

Per Aufzug gelangt man auf 150 Meter Höhe, wo sich nicht nur die Aussichtsterrasse befindet, sondern auch die Kinderterrasse, eine speziell gesicherte Plattform, von der Kinder selbst ohne Aufsicht der Eltern in die Ferne sehen können.

Jährlich besuchen rund 450.000 Menschen den Donauturm. Damit gehört er zu den Top 10 der beliebtesten Sehenswürdigkeiten Wiens.  Inzwischen haben schätzungsweise über 21 Millionen ÖsterreicherInnen und TouristInnen den Turm besucht.

image

Extremsportler aufgepasst!

Ihr liebt Sport und Nervenkitzel? Die 2001 eröffnete Bungee- Jumping-Plattform am Turm bietet euch genau das. Wenn ihr euch traut, könnt ihr aus einer Höhe von 152 Metern  in die Tiefe springen. Dabei erreicht ihr  Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 90 km/h und kommt  bis zu 20 Meter an den Boden heran - pures Adrenalin!

Auch an Freunde der Kulinarik ist gedacht: Wer Lust auf ein Schmankerl hat, kann am Donauturm feinste österreichische Küche genießen oder im Café  eine Melange trinken.  Das Highlight dabei ist, dass sich Restaurant und Café auf einer großen Drehscheibe befinden. Eine 360° Aussicht über Wien macht diesen Gaumenschmaus zum ganz außergewöhnlichen Erlebnis.