25 Jahre Wiener Einkaufsstraßen, 14. bis 19. Bezirk

Alt-Ottakring - das Einkaufs-8el – 25 Jahre Wiener Einkaufsstraßen

Im Westen von Wien erstreckt sich das Einkaufsgrätz’l Alt-Ottakring. Viele traditionelle Familienbetriebe, aber auch junge Unternehmen findet man in dem historisch gewachsenen Stadtteil. Rund um die Endhaltestelle der U3 gibt es eine Vielzahl an Unternehmern, die sich mit persönlicher Fachbetreuung auch für ganz spezielle Wünsche Zeit nehmen.

image

Der Name Ottakring stammt ursprünglich von den Baiern, die bereits im achten Jahrhundert diese Gegend besiedelten. Durch Kaiser Franz Joseph wurde Ottakring 1890, so wie viele andere Vororte Wiens, eingemeindet. Hierdurch stieg die Bevölkerung stark an, wodurch es das am schnellste wachsende Gebiet Wiens war. Um 1910 wurden knapp 180.000 Einwohner gezählt. Bis heute hat sich die Bevölkerungszahl von Ottakring auf rund 100.000 Wienerinnen und Wiener eingependelt.

image

Der Verein „Alt-Ottakring - das Einkaufs-8tel“ steht seinen Mitgliedsbetrieben bei allen Fragen und Anliegen stets zur Seite. Der Obmann des Vereins, Mag. Robert Belohlavy, ist besonders stolz darauf, dass das Grätz’l mit seiner Vielfalt an Geschäften eine Alternative zu den großen Einkaufszentren bietet. 

Neben der guten Nahversorgung bringt das Grätz’l auch für Kunden außerhalb der Bezirksgrenze echte Vorteile. Die gute Verkehrsanbindung und die hohe Anzahl an Parkplätzen machen das Gebiet für Einkäufe mit dem eigenen Fahrzeug sehr attraktiv. 

image

Mehrmals jährlich organisiert der Verein unterschiedliche Gemeinschaftsaktionen. So ist im Dezember der Nikolo in den Mitgliedsgeschäften unterwegs und verteilt kleine Geschenke. In den wärmeren Monaten finden unterschiedliche Veranstaltungen statt, vom entspannten Sunset-Grillen über beeindruckende Kunstausstellungen bis hin zu gemütlichen Musik-Abenden.

image

Fazit:

Ein Besuch im Einkaufsgrätz’l Alt-Ottarking lohnt sich zu jeder Jahreszeit. Das Gebiet punktet mit einer guten Infrastruktur, heimeligen Gasthöfen, vielen langjährigen Qualitäts- und Fachgeschäften sowie mit seiner traditionellen Bierbraukunst.

image

Bilderquellen: ÖNB (bilderarchivaustria.at), www.döbling.com