--

neue gesichter der Stadt: Gustav Emil Paula Paula

Mitten in den Wiener Einkaufsstraßen lädt „das kleine Paradies" zum Essen, Trinken und Verweilen ein und mit „Gustav Emil Paula Paula" eröffnete Wiens erste Coiffeur-Café-Patisserie. Erfahrt jetzt, was die beiden Geschäfte so besonders macht und wo ihr sie finden könnt.

Die drei Brüder Franz-Ferdinand, Florian und Fabian teilen sich neben ihrem Anfangsbuchstaben auch den Nachnamen und zwar „Gepp". Bei einer gemeinsamen Reise um die Welt, suchten die Weinviertler Unternehmer nach einer Geschäftsidee, die sie später verwirklichen wollten. Als gelernter Friseur, Wirtschaftsingenieur und Konditor machten sie es sich zum Ziel, einen Ort zu erschaffen, der Glanz, Gemütlichkeit und Genuss unter einem Dach zusammenbringt. Daraus resultierte das „Gustav Emil Paula Paula", das man auch kurz „GEPP" nennt. Und damit ist den Brüdern ein wahrer Coup gelungen, denn mit ihrer Coiffeur-Café-Patisserie haben sie für eine echte Neuheit in Wien gesorgt. Bei der guten Auswahl an Gebäck, Kaffeevariationen und köstlichen Kuchen ist für jeden etwas dabei. Unser Tipp: „Gustav Emil Paula Paula" bietet Braut- und Bräutigamstyling mit Friseurbesuch und Tortenverkostung sowie Sekt an. Wenn auch ihr euch stylen und mit süßen Versuchungen verwöhnen lassen wollt, dann findet ihr das „Gustav Emil Paula Paula" in der Babenbergerstraße 7 im ersten Bezirk. Das Lokal hat von Montag bis Samstag von 7:00 bis 19:00 Uhr geöffnet.

facebook twitter pinterest mail