News

neue gesichter der Stadt: Dancing Noodles

Fans der fernöstlichen Küche aufgepasst – denn das neueröffnete Restaurant „Dancing Noodles" wird garantiert für Musik in euren Ohren sorgen! Das chinesische Restaurant hat eine Vielzahl an traditionellen, aber auch an kreativen, modernen Speisen zu bieten und ist spezialisiert auf sogenannte Lamian-Nudeln. Dabei handelt es sich um von Hand lang gezogene Nudeln, die entweder in einer klaren Rindsuppe oder in einer Curry-Kokosmilch-Suppe serviert werden. Die Delikatesse wird im Reich der Mitte üblicherweise zum Geburtstag gereicht, weil die langen Nudeln symbolisch für ein ebenso langes Leben stehen. Unser Tipp: Das klassische Rinds-Lamian mit geschmortem Rindfleisch, Rettich, Jungzwiebeln und hausgemachter Chilipaste in Rinderbrühe müsst ihr einfach probiert haben! Wenn euch lieber nach einer vegetarischen Alternative ist, könnt ihr auch das Buddha-Lamian bestellen, das aus Babyspinat, Champignons, Karotten, Sojasprossen, Zwiebeln und Koriander in einer aromatischen Kokosmilchsuppe besteht. Alle Lamian-Nudeln werden frisch nach Wunsch der Kundinnen und Kunden in der Showküche zubereitet und gegen einen kleinen Aufpreis von nur € 1,90 bekommt ihr sogar spezielle Spinat-Lamian – einfach köstlich! Das Restaurant „Dancing Noodles" befindet sich in der Schönbrunner Straße 40 im fünften Bezirk. Es hat von Montag bis Freitag zur Mittagszeit von 11:00 bis 15:00 Uhr und am Abend wieder von 17:00 bis 23:00 Uhr geöffnet. Am Samstag, Sonntag und an Feiertagen lädt das Lokal durchgängig von 11:00 bis 23:00 Uhr zu kulinarischen Genussmomenten ein.

facebook twitter pinterest mail