Trends & Geschenke

Gesunder Genuss: Dancing Shiva Superfoods

Superfoods sind in aller Munde – im wahrsten Sinne des Wortes. Ob Gojibeere, Macawurzel, Chia-Samen oder Chlorella-Alge: Wir tippen damit unser Joghurt, mischen sie in Smoothies oder snacken sie zwischendurch als gesunde Alternative zu Chips & Co. Wer sich angesichts der ausgefallenen Namen nun den Kopf kratzt und sich so gar nichts darunter vorstellen kann, der findet bei Dancing Shiva Superfoods in der Neubaugasse die Antwort.

 

imageLebensmittel mit Superkräften?
Superfoods, das sind Lebensmittel, die sich durch ein außergewöhnliches Nährstoffspektrum auszeichnen und denen man daher schon beinahe medizinische Wirkungen nachsagt. Sie stammen allerdings nicht aus Laboratorien, sondern sind tatsächlich vollwertige, unverarbeitete Lebensmittel. Zur Freude aller Schokolade-Liebhaber gilt zum Beispiel auch Kakao als Superfood, denn er ist eine hervorragende Quelle für Magnesium, Eisen, Zink und Kupfer – wohlgemerkt aber der rohe Kakao, nicht die Vollmilchschokolade aus dem Supermarkt. Bei Dancing Shiva Superfoods findet man daher zum Beispiel Kakaobohnen (schmecken fein-bitter und passen gut in Müslis und Smoothies), rohes Kakaopulver und Kakaobutter. Die prall gefüllten Regale beinhalten aber noch mehr köstliche Schätze: Von Beeren und Nüssen über Algen und Kräuter bis hin zu Tees und Gewürzen gibt es hier eine unglaubliche Vielfalt an Superfoods und Lebensmitteln in Rohkostqualität sowie Produkte zum Entgiften und Entschlacken, natürliche Nahrungsergänzungsmittel und sogar Naschereien. 

Überraschende Gaumenfreuden
Die Superfoods können auch gleich vor Ort verkostet werden. Das zugehörige Restaurant lockt mit ausgefallenen Kreationen und biologisch-veganen Spezialitäten, die bei ihrem bloßen Anblick das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Ihr denkt, dass Rohkost – also Nahrung, die nicht gekocht, gebacken oder gebraten wird – nur etwas für Kaninchen ist? Dann lasst euch vom Gegenteil überzeugen. Wir haben die Raw Zucchini Pasta mit würziger Arrabbiata-Sauce probiert und waren überrascht, wie gut und sättigend die Portion war. Nachtisch gibt es natürlich auch, in unserem Fall war es ein Superbrownie mit Walnüssen, Gojibeeren (die gelten übrigens als Jungbrunnen!) und natürlich mit rohem Kakao. Alle Speisen gibt es übrigens auch zum Mitnehmen. 

image

Wer mehr über Superfoods erfahren möchte, der ist außerdem herzlich zu den diversen Workshops und Vorträgen eingeladen, die im Dancing Shiva regelmäßig veranstaltet werden. Von Ernährungsberatungen und Kochkursen bis zu Yogakursen lockt ein buntes und gesundes Portfolio – für allem die gerne etwas Neues ausprobieren möchten.

image

image

image

 

Kontaktdaten
Dancing Shiva Superfoods
Neubaugasse 58
1070 Wien
T: (+43) 1 524 78 43

W: www.dancingshiva.at