Über uns

Einkaufen in der Taborstraße

Die Gegend rund um den Karmeliterplatz hat sich in den letzten Jahren zu einem der angesagtesten Stadtviertel Wiens entwickelt. Alt trifft auf Jung, Zuwanderer auf Alteingesessene.

Ganz in der Nähe der Innenstadt konnte sich hier eine vielfältige Lokalszene entwickeln, die ihre Lebendigkeit aus dem bunten Bevölkerungsmix schöpft. Die unterschiedlichen Gruppen leben hier nicht nur neben-, sondern auch miteinander. Viele Künstler haben hier ihre Ateliers und bilden eine Szene, die als Kristallisationspunkt für das Viertel diente.

Auch der Karmelitermarkt trägt dazu bei – er macht das Einkaufsviertel, das aus der Taborstraße und der Gegend rund um den Markt besteht, so einzigartig. Hier wartet die Gastronomie mit Spezialitäten aus der ganzen Welt auf. Der Bauernmarkt , die neuen Slow-Food Standler und der wöchentliche Antiquitätenmarkt rund das Angebot ab.

Aber auch die vielen Geschäfte und Gaststätten beleben, sichern die Nahversorgung und eine neu Art von Lebensqualität mitten im Zweiten.

Tipp: Wem das bunte Treiben nicht aufregend genug ist, besucht das Kriminalmuseum – zu finden inmitten des Einkaufsviertels in einem der ältesten Häuser der Leopoldstadt.