Über uns

Einkaufen in der Mariahilfer Strasse

Wien ist um eine Fußgängerzone reicher: Hier lässt es sich in aller Ruhe nun flanieren und nicht nur in puncto Mode die neuesten Trends entdecken.

Kunden aus aller Welt zieht es hierher. Kaum jemand denkt noch daran, dass die Mariahilfer Straße die vom Kaiser benutzte Verbindung zwischen der Hofburg und dem Schloss Schönbrunn darstellte – was sie zu einer prestigeträchtigen Adresse machte. Heute ist sie eher Verbindung der Nationen: Ein ausgiebiger Einkaufsbummel auf der Mariahilfer Straße gehört zum Urlaubsprogramm der meisten Wien-Touristen.

Der bunte Branchen-Mix, der breite Boulevard, Architektur und Design der Geschäfte – all das zieht an. Die Wiener kommen sowieso regelmäßig und gerne in die Straße zwischen sechstem und siebtem Bezirk. Zum Shoppen und um in einem der zahlreichen Lokale eine „gmiatliche“ Pause einzulegen. Von dem breiten Angebot muss man sich zwischendurch auch erholen – die Qual der Wahl ist hier fix am Programm.

Tipp: Der Bauernmarkt vor der Mariahilfer Kirche – 3x wöchentlich!

 

image

image